espiar celulares con bluetooth use mobile as spy cam sms e spy java gratis localizador vehicular gps tracker rastreador gsm gprs sms espia de celulares para android possivel espionar um celular espiar un whatsapp site teclado espia apk onlibe para espiar conversaciones programa para espiar celulares por gps programa espia goldeneye 2.0 crack press link link espiar whatsapp spy descargar

Zusammen die Zukunft gestalten

Dieser Artikel wurde  dem Journal «Machtexpertise»

№22 2012 entnommen

www.vlast4.ru

von Nadeshda Petrotschenkowa  

„Sicherheit Russlands im Nordkaukasus-Mythen und Realität“-so hieB die Konferenz, die in Moskau am 22. November 2011 stattgefunden wurde. Die Dialogplattform wurde  durch das Zentrum für gesellschaftliche politische Forschungen (Moskau, Koordinator A. Maklai) und Moskauer Vertretung der Rosa Luxemburg-Stiftung ( BRD, Koordinator P. Linke) gestaltet. Deutschland verfügt über eine groBe Erfahrung der von den Nichtregierungsorganisationen durchgeführten internationalen  Friedensprogramme für Konfliktbearbeitung in den Krisenzonen. So z.B. das Programm zivik, das durch das Institut für Auslandsbeziehungen und das Auswärtige Amt gefördert wird, leistet einen groBen Beitrag zur friedlichen Konfliktbearbeitung und zum Friedenserhalt. Wir könnten auf diesem Gebiet mit den ausländischen Partnern kooperieren. Nicht umsonst ist das nächste Jahr 2012 das Deutschlandjahr in Russland und umgekehrt Russland in Deutschland verkündet. Das muss unter der Devise « Russland und Deutschland-zusammen die Zukunft gestalten“» stattfinden.

Als Mitkoordinator dieser Veranstaltung vom Nordkaukasus trat der Leiter der Nichtregierungsorganisation « das Zentrum für wissenschaftliche und soziale Innovationen» Iwan Babin auf. Gemeinsam mit Herrn Babin haben Nordkaukasus fünf Teilnehmer vertreten. In ihren Reden wurden die Fragen zu Stabilität,  Sicherheit und Friedenserhalt beleuchtet. Direktor der Stawropoler Filiale der Akademie für Volkswirtschaft und Staatsdienst beim Präsidenten der Russischen Föderation Juri Wasiljew  meinte, dass das Konfliktpotenzial der Region im Zeitalter der Wahlen für Staatsduma der Russischen Föderation und Präsidenten der RF  gestiegen hat.

In diesem Zusammenhang wurde von den auBenpolitischen Opponenten Russlands die Frage über den Boykott zu Olympischen Spielen 2014 in Sotschi  wegen der Unstabilität der Region aufgehoben. In erster Linie handelt es sich um die georgische Seite, die in Tbilissi zu den Tagungen und Konferenzen radikale Aktivisten für gesellschaftliche tscherkessische Bewegung einlädt. Die Aktivisten stellen in den Vordergrund die Idee über die Schaffung zum gemeinsamen tscherkessischen Subjekt « Tscherkessiens» im Bestand Russlands und Boykott zur Olympiade. 

«Tscherkessische Frage» erwähnte in seiner Rede der Redakteur  der Zeitung“ Adige Chase“ Mussa Daurow. Er druckte die Gedanken von allen intellektuellen Tscherkessen aus: «  Wir verstehen gut, dass Territorium des historischen Tscherkessiens ein Teil des russischen Territoriums ist und wir, Tscherkessen, seine Bewohner sind. Alle tscherkessischen Fragen müssen in Russland und nicht in Georgien oder in Südkorea gelöst werden.» 

Georgien versucht die Fragen Nordkaukasus aktiv  zu beeinfluBen.  Über die «Volksdiplomatie» in den komplizierten politischen Bedingungen sprach der Ex-Botschafter Russlands in Georgien, der Leiter der Abteilung für Kaukasus im Institut für die GUS-Staaten Felix Stanewski.  « Wenn man  keine Kooperation auf dem Gipfelniveau zu  finden ist,  könnte die Zusammenarbeit zwischen den Nichtregierungsorganisationen, Nationalgemeinden, Vertreter zur Zivilgesellschaft  Russlands und Georgiens angefangen werden», - sagte in seinem Auftreten Felix Stanewski.

Das bestätigte der stellvertretende Leiter des  Stawropoler Kongresses der Völker Russlands, Leiter der georgischen Nationalgemeinde « Georgische Gesellschaft in Stawropol» Gennadi Gamissonija. « In unserer Arbeit in der Region versuchen wir die Prinzipien zur Volksdiplomatie nichtsdestotrotz der Staatsbeziehungen beider Länder  zu benutzen. Georgien- ist  unsere Heimat, Russland-ist unser Land. Nur mit der Zusammenarbeit aller Instituten zur Zivilgesellschaft, Behörden und Rechtsschutzorganen für Extremismus-und Fremdenfeindlichkeitsprävention könnten die Bedingungen für Friedenserhalt im Nordkaukasus geschaffen werden», -betonte Gennadi Gamissonija.

Über die Modernisierungsperspektiven der «unruhigen Region» berichtete in seiner Rede der Leiter des Zentrums für Konfliktbearbeitung (Krasnodar) Michail Trusow.

Schon in Stawropol zog Iwan Babin als Mitkoordinator der Konferenz Bilanz der durchgeführten Veranstaltung. « Während der Konferenz wurde festgestellt, dass die MaBnahmen für die Lösung zu den Nationalproblemen in Russland und in Kaukasus nicht genug sind. Das Organ beim Ministerkabinett, das sich mit diesen Fragen beschäftigt musste, wurde bis heute  nicht geschaffen. Alle Konferenzteilnehmer wurden einig, dass das Konzept für Nationalpolitik Russlands überprüft werden muss. Terrorismus, Extremismus und Radikalnationalismus haben eine internationale Bedeutung, und solche Probleme  können nur gemeinsam gelöst werden», - betonte Iwan Babin.

Я доверяю своим служащим, которые "двойной форсаж игра скачать" распоряжаются ими с пользой для меня.

Филин, Ночной Ветер, приспешник Морриса и Маккаба.

Хотел бы я знать, что же произошло.

В результате столкновения с этими силами начались наводнения, бедствия, землетрясения.

На " " такую гору я однажды взбиралась, не видя ее.

Тогда не будет ли честно аннулировать все торги дня.